Muss man unbedingt selbst Reifen wechseln können?

Du hast den Wunsch Motorrad zu fahren, du machst den Führerschein, kaufst dir ein Motorrad und los geht’s.

Muss ich wirklich selbst Reifen wechseln können, falls ich mal eine Reifenpanne habe?

Es ist ein spannendes Thema, welches aus so vielen verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden kann und auch heftig diskutiert wird. So soll es auch sein, denn wir Menschen sind unterschiedlich und so auch unsere Bedürfnisse uns Kenntnisse.

Auch wo die Tour hinführt ist so variabel wie wir Menschen. Da eben die Vielfalt der Menschheit auf verschiedenen Motorrädern in unterschiedliche Gegenden mit uneinheitlichsten Bedürfnissen und Geschicklichkeiten, Fähigkeiten und Interessen unterwegs ist, ist meine Frage, eigentlich eher eine Überlegung, welche ich mir stelle, nicht mit ja oder nein zu beantworten.

Diese Überlegung ist entstanden nachdem ich meine erste Reifenpanne hatte und einen Facebook Eintrag geschrieben habe. Auf diesen Beitrag gab es einige Reaktionen, vielfältig wie wir sind natürlich alles Mögliche. Anteilnahme, Mitgefühl, Ratschläge, Likes, …..

Nach dieser Reifenpanne ist mir einiges durch den Kopf gegangen, ich habe mich gefragt, ob es nicht besser wäre, selbst den Reifen reparieren zu können.
Ja, klar wäre es nicht schlecht, wenn ich das machen kann.
Meine nächste Frage will ich das?
Erste Reaktion, ja, ich will das können, aber ehrlich gesagt ist es mir nach kurzer Überlegung zu mühsam. Meine Tiger hat nur einen Seitenständer, schon mal ein Problem. Die Tiger hat ca. 200 kg, vollgetankt noch mehr. Der Reifen ist groß und es ist schwere Arbeit, den Reifen von der Felge zu bekommen und auch wieder rauf.
Deswegen ist es ein Nein, denn mir ist meine Tiger zu schwer. Ich müsste sie hinlegen, den Reifen abmontieren, reparieren, montieren und dann wieder aufstellen.
Ich selbst fahre zur Zeit mit meiner Tiger hauptsächlich auf asphaltierten Straßen im EU-Raum herum und habe einen ÖAMTC Schutzbrief. Genau für solche Fälle, wie mir in der Slowakei passiert ist, habe ich diese Absicherung. Der Reifen war kaputt, ich habe den ÖAMTC angerufen und ein Abschleppwagen kam. Normalerweise wird zur nächsten Werkstatt abgeschleppt, das Problem behoben und weiter geht´s. In meinem Fall gab es mehrere Probleme: Es war weder Schlauch noch Reifen aufzutreiben und die Werkstatt zu der ich geführt wurde, konnte keine Motorräder bearbeiten. Also entschied ich, dass ich samt Tiger nach Hause gebracht werde, bevor ich hier strande.

Also alles OK, in Österreich habe ich alles in die Wege geleitet und ein paar Tage später war ich schon wieder unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Captcha *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Captcha *

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner