Schlehe Prunus spinosa (Druparia spinosa)

Schlehe Prunus spinosa (Druparia spinosa)

Die Schlehe ist sehr beliebt bei Vögeln, aber auch für uns Menschen ist sie sehr wertvoll.

Inhaltsstoffe: Gerbstoffe, Amygdalin, Emulsin, Nitritglykosid, fettes Öl, Apfelsäure, Glykoside, wenig Blausäure
Familie: Rosengewächs (Rosaceae)
Gattung: Prunus
Art: Schlehdorn
Größe, Wuchsart: Die Schlehe wächst strauchförmig und kann bis zu 3m hoch werden.
Zweige: Die Zweige sind rundlich bis kantig und sind mit vielen Dornen ausgestattet. Diese Dornen sind aber botanisch gesehen Seitentriebe.
Blätter: Die Blätter sind wechselständig angeordnet, leicht behaart, verkehrt eiförmig und weich. Der Blattrand hat eine leichte Zähnung.
Blüten: fünf Blütenlätter, weiß 1,5 mm, März – April, vor dem Laubaustrieb
Frucht: kugelig bis etwas ellipsenförmige 6 – 18 mm, blauschwarze, bereifte große Steinfrucht, das Fruchtfleisch ist sauer und herb, Fruchtreife Okt./Nov.
Verwendung: Blüten, Rinde und Früchte wirken adstringierend (zusammenziehend), harntreibend, schwach abführend, fiebersenkend, magenstärkend und entzündungshemmend
Blüten: Aufguss bei Durchfallerkrankungen, bei Blasen- und Nierenproblemen und Magenbeschwerden
Rinde: Abkochung der Rinde von der Wurzel bei Fieber
Früchte: Likör, Mus, Gelee

 

Andrea Hofmann

Related Posts

Tipp bei beginnender Erkältung

Tipp bei beginnender Erkältung

Wildkräuterspaziergang in Baden

Wildkräuterspaziergang in Baden

Kräuterspaziergänge in Baden

Kräuterspaziergänge in Baden

Räuchern um zu Entspannen

Räuchern um zu Entspannen

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code